0
MENÜ SCHLIESSEN
Wandel bewusst gestalten.

Katathymes Bildererleben

Die Phantasiereise.

Das katathyme Bilderleben beschreibt das imaginative Erleben eigener Vorstellungen, die katathym d.h. „aus dem Gefühl heraus“ entstehen. Dadurch gelingt es leichter, subtile Gefühle zu verstehen.

Wofür ist diese Methode geeignet?

  • Mithilfe der Symbolik von Bildern kann eine tiefere Ebene des Verständnisses erreicht werden.
  • Entscheidungen können auch auf emotionaler Ebene plausibel getroffen werden. Ihre Phantasie und die entsprechende Anleitung unterstützen Sie dabei.
  • Die Wirkung ist besonders dann hilfreich, wenn Gespräche über eine Situation nicht weiterführen.
  • Es werden keine Vorkenntnisse benötigt. Jeder hat seine eigene „Symbolsprache“, die bei dieser Methode genutzt wird.
Was ist die Wirkungsweise?

Jeder Mensch macht sich sein ganz eigenes Bild von der Welt. Jeder sieht die Welt mit seinen Augen und damit durch seinen Filter an Vorstellungen, Sichtweisen und Überzeugungen. Diese persönliche Wahrnehmung hat zur Folge, dass jeder in seiner eigenen Welt lebt. Was für den einen schön und bewundernswert ist, kann für jemand anderen weniger angenehm sein. Unsere persönlichen Präferenzen, Gefühle und Verhaltensmuster spielen dabei eine tragende Rolle.
Die Klärung destruktiver Gefühle und Verhaltensmuster auf der symbolischen Ebene innerer Bilder hat zur Folge, dass sich nicht nur innere Bilder sondern auch das Umfeld des Alltagslebens wandeln kann. Beispielsweise erfahren Sie zunächst eine neue Verhaltensweise „imaginativ“, d.h. in Ihrer Vorstellung. Anschließend gelingt es leichter, diese auch im Alltagsleben als neue Handlungsalternativen einzusetzen. Die Arbeit mit inneren Bildern ist u.a. hilfreich:
Katathymes Bilderleben, mit Phantasie die Welt verändern
  • für einen befreienden Umgang mit Emotionen
  • zur Auflösung von Konfliktsituationen
  • für das Erleichtern von Entscheidungsprozessen


Das Freilegen des natürlichen Flusses (Flow) ist eine effektive Erfahrung. Die Veränderung geschieht katathym, d.h. aus dem Gefühl heraus. Gerade dort, wo der Verstand allein nicht weiterkommen, hält das Gefühl noch unendliche Hinweise als Potential für nachhaltige Lösungen bereit. Diese aufzugreifen und zu entschlüsseln ist auch mit Anleitung für viele Menschen eine leicht angewandte Selbsterfahrung. Anstatt sich über Unklarheiten wieder und wieder den Kopf zu zerbrechen, zeigt die Methode des Katathymen Bilderlebens eine Möglichkeit, in vergleichsweise kurzer Zeit genau jene Weichen zu stellen, die handfeste Resultate bewirken.

Beschreibung zum Ablauf:

Zu Beginn ...
... wird gemeinsam im Gespräch das Anliegen des Klienten erörtert. Es ist hilfreich, wenn bereits jetzt klar ist, welcher Lebensbereich angeschaut wird und was die Ziele des Klienten sind. Aber auch wenn diese Vorklärung nur wenige Anhaltspunkte zeigt, können die folgenden Schritte ganz von allein die aktuelle Befindlichkeit ausdrücken. Es geht nicht darum, sich im Kopf Konzepte zurecht zu legen. Es geht vielmehr darum, dass das, was ist, in achtsamer Weise jene Aufmerksamkeit erhält, die es braucht, um das Wachstum neu zu fördern.

Nach einer Phase der Entspannung ...
... in der sich der Klient in eine für ihn angenehme Körperhaltung begibt und mit beruhigenden Atemzügen und begleitenden Worten seine Aufmerksamkeit absenkt, wird bei geschlossenen Augen der Blick nach innen gerichtet. Es werden in der Vorstellung des Klienten innere Bilder betrachtet und in ihre Abfolge imaginativ erlebt. Mit Anleitung und gezielten Fragen begibt sich der Klient auf die Ebene seiner Symbolsprache und findet dort Hinweise und Bilder, die seine Lebenssituation widerspiegeln. Dort findet er Lösungsansätze und die Möglichkeit, intuitiv neue Schritte zu gehen und zunächst symbolisch Konflikte zu klären, was später dann auch im Alltag seine Wirkung zeigt.

Ausblick …
Es ist nicht unbedingt notwendig, die Symbolik aufzuschlüsseln, um zu verstehen. Die Wirkung ist auch ohne dem kompletten, intellektuellen Begreifen gegeben. Vielmehr zeigt sich, dass in Gesprächen die gelöste Stimmung eher noch „zerredet“ werden kann. Es ist daher ratsam, im Anschluss nur kurz die Brücke zur alltäglichen Realität zu schlagen, um jene Informationen zugänglich zu machen, die dem Klienten helfen, sich unbewusste Gefühle bewusst zu machen und die Essenz der erlebten symbolischen Bilder auch in seiner Alltagssituation wiederzufinden.
Logo der Coaching Messe in Bamberg - Treffen Sie Konstanze Walde persönlich am 12. November 2017 zu meinem Vortrag "Resiliente Unternehmen in einer agilen Arbeitswelt"

Resilienz in Organisationen

Vortrag zum Thema:
"Resiliente Unternehmen
in einer agilen Arbeitswelt"
(Coachingsmesse 12.11.2017)
Regelmäßige Achtsamkeitstrainings in Bamberg durch Busines Coach Konstanze Walde

Achtsamkeitstraining

"Zeit für Achtsamkeit und Meditation" Nächster Termin: 27. Sept., 18:30 Uhr bis 20 Uhr (jeweils 1 Termin im Monat). Sie sind herzlich willkommen!
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN